Du bist hier: Start

Datenschutzhinweise

Die Industrie- und Handelskammer Mittleres Ruhrgebiet, Ostring 30-32, 44787 Bochum (nachfolgend "IHK" bzw. "Wir" oder "Uns") legt größten Wert auf den Schutz Ihrer Privatsphäre. In diesen Datenschutzhinweisen möchten wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beim Besuch des unter www.netzn.de abrufbaren Portals ("IHK-Portal") informieren. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen, also beispielsweise Namen, Anschriften, Telefonnummern und E-Mail-Adressen. Wir verarbeiten personenbezogene Daten nur gemäß der gesetzlichen Bestimmungen.

  1. Wer ist für die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten verantwortlich?

    Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des IHK-Portals ist die

    Industrie- und Handelskammer Mittleres Ruhrgebiet
    Körperschaft des öffentlichen Rechts
    Ostring 30-32, 44787 Bochum
    Telefon: (02 34) 91 13-0
    Fax: (02 34) 91 13-1 10
    E-Mail: ihk@bochum.ihk.de

  2. Welche personenbezogenen Daten werden verarbeitet?

    Welche personenbezogenen Daten wir verarbeiten, hängt davon ab, wie Sie das IHK-Portal nutzen. Sie haben die Möglichkeit, das IHK-Portal ohne Registrierung zu besuchen. In diesem Fall verarbeiten wir nur die im Abschnitt "Daten von Besuchern" genannten personenbezogenen Daten. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, sich beim IHK-Portal zu registrieren. Der Abschnitt "Daten von registrierten Nutzern" erklärt, welche personenbezogenen Daten wir in diesem Fall zusätzlich verarbeiten.

    2.1 Daten von Besuchern

    In diesem Abschnitt informieren wir Sie, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, wenn Sie das IHK-Portal besuchen.

    Welche Daten werden verarbeitet, wenn ich das IHK-Portal besuche?

    Beim Aufruf des IHK-Portals werden folgende Daten automatisch erfasst und von uns verarbeitet:

    • IP-Adresse (Internetprotokoll-Adresse) des Endgeräts, von dem aus auf das IHK-Portal zugegriffen wird;

    • Internetadresse der Website, von der aus das IHK-Portal aufgerufen wurde (sog. Referrer-URL);

    • Angaben zum Provider, über den der Zugriff auf das IHK-Portal erfolgt;

    • Name der abgerufenen Dateien bzw. Informationen;

    • Datum und Uhrzeit sowie Dauer des Zugriffs;

    • übertragene Datenmenge;

    • Betriebssystem und Informationen zum verwendeten Browser;

    • Status des Seitenaufrufs (z. B. "Anfrage erfolgreich").

    Diese Daten werden von uns in Log-Dateien gespeichert. Außerdem setzen wir die im Abschnitt 5 beschriebenen Analysewerkzeuge ein, um automatisch Daten über Ihre Seitenaufrufe auszuwerten und zu verstehen.

    Warum und wie lange erfolgt die Speicherung der Daten in Log-Dateien? Was ist die rechtliche Grundlage für die Datenverarbeitung?

    Die Daten werden zur Ermittlung von Störungen und aus Sicherheitsgründen (z. B. zur Aufklärung von Angriffsversuchen) für die Dauer von 28 Tagen in Log-Dateien gespeichert und danach gelöscht. Log-Dateien, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind von der Löschung bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls ausgenommen und können im Einzelfall an Ermittlungsbehörden weitergegeben werden.

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Log-Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beseitigung von Störungen und der Sicherheit des IHK-Portals (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

    Warum werden Analysewerkzeuge eingesetzt und wie lange werden die Daten gespeichert? Was ist die rechtliche Grundlage für den Einsatz der Analysewerkzeuge?

    Wir verwenden die im Abschnitt 5 näher beschriebenen Analysewerkzeuge zur Reichweitenmessung und um die Nutzung des IHK-Portals besser zu verstehen. Wir möchten nachvollziehen, welche Seiten für unsere Besucher von Interesse sind und wie das IHK-Portal von den Nutzern verwendet wird. Diese Information wird von uns verwendet, um unser Angebot zu verbessern.

    Weitere Angaben zur Speicherdauer und der Rechtsgrundlage für die Nutzung der Analysewerkzeuge finden Sie im Abschnitt 5.

    2.2 Daten von registrierten Nutzern

    In diesem Abschnitt informieren wir Sie, welche Ihrer personenbezogenen Daten wir zusätzlich verarbeiten, wenn Sie sich beim IHK-Portal registrieren.

    Welche Daten werden verarbeitet, wenn ich mich beim IHK-Portal registriere?

    Wenn Sie sich bzw. eine Organisation beim IHK-Portal registrieren, erheben wir bei der Registrierung personenbezogene Daten. Im Rahmen der Nutzung des IHK-Portals können – abhängig von der Verwendung des IHK-Portals durch Sie – weitere personenbezogene Daten verarbeitet werden. Bei der Registrierung bzw. der Nutzung des IHK-Portals als registrierter Nutzer werden folgende Datenkategorien verarbeitet:

    • Stammdaten (Name, Vorname, E-Mail, Profilfoto);

    • Zugangsdaten (E-Mail und Passwort);

    • Daten auf Profilseiten (Angaben, die Sie in von Ihnen erstellten Profilseiten hinterlegen);

    • Nachrichten (Nachrichten und Beiträge, die Sie z. B. in Gruppen schreiben oder als Direktnachricht an andere Nutzer verschicken);

    • Vernetzung (Kontakte, mit denen ein Nutzer im IHK-Portal vernetzt ist);

    • Rolle/Position (z. B. Auszubildender, Geschäftsführer, Gleichstellungsbeauftragter bei einem im IHK-Portal registrierten Unternehmen);

    • Anmeldungen zu IHK-Veranstaltungen (Zusage, Veranstaltung, Name, Vorname, Datum, E-Mail).

    Warum und wie lange werden meine personenbezogenen Daten verarbeitet? Was ist die rechtliche Grundlage für die Datenverarbeitung?

    Wenn Sie sich erstmals für das IHK-Portal registrieren, müssen bestimmte Stammdaten (diese sind im Registrierungsformular als Pflichtfeld angelegt) angegeben sowie die Zugangsdaten erstellt werden. Diese Daten sind zum Abschluss des Nutzungsvertrages erforderlich. Sie sind nicht verpflichtet, uns diese Angaben zur Verfügung zu stellen, Sie können sich jedoch, wenn Sie dies nicht wünschen, nicht am IHK-Portal registrieren.

    Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten, um das IHK-Portal für registrierte Nutzer bereitzustellen und kommunikativen Austausch und Vernetzung zwischen registrierten Nutzern zu ermöglichen. Darüber hinaus können wir die Daten zur Planung und Du rchführung von IHK-Veranstaltungen nutzen, wenn Sie sich bei einer Veranstaltung anmelden.

    Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten solange dies für die Bereitstellung des IHK-Portals erforderlich ist. Wenn Sie Ihre Daten löschen wollen, können Sie uns jederzeit kontaktieren. Weitere Informationen zu Ihren Rechten und den Kontaktmöglichkeiten finden Sie im Abschnitt 6.

    Darüber hinaus können wir die personenbezogenen Daten weiter speichern, wenn dies aufgrund einer gesetzlichen Pflicht (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) oder zur Wahrnehmung und Verteidigung unserer Rechte bzw. der Rechte von Dritten (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) erforderlich ist (bspw. wenn rechtswidrige Inhalte auf dem IHK-Portal verbreitet werden). In diesem Fall erfolgt die Löschung nach Entfall der gesetzlichen Pflicht bzw. wenn die Daten nicht mehr zur Wahrnehmung und Verteidigung unserer Rechte bzw. der Rechte von Dritten erforderlich sind.

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist die Du rchführung des nach Maßgabe unserer Nutzungsbedingungen abgeschlossenen Nutzungsvertrages über die Mitgliedschaft am IHK-Portal (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) bzw. im Falle der Anmeldung zu Veranstaltungen die Du rchführung der Veranstaltung (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) und unser berechtigtes Interesse an der Vermarktung unserer Veranstaltungen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

  3. Werden meine personenbezogenen Daten an andere Personen weitergegeben?

    Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur dann an andere Verantwortliche, wenn dies zur Vertragserfüllung erforderlich ist, wir ein berechtigtes Interesse an der Übermittlung haben (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO) oder Ihre Einwilligung hierfür vorliegt.

    Darüber hinaus können wir personenbezogene Daten an andere Verantwortliche übermitteln, soweit wir aufgrund gesetzlicher Bestimmungen oder durch vollstreckbare behördliche oder gerichtliche Anordnung hierzu verpflichtet sind.

    Zudem können Ihre personenbezogenen Daten an IT-Dienstleister, die wir zur Bereitstellung des IHK-Portals (z.B. zum Hosting) beauftragt haben, übertragen werden.

    Welche Daten werden von Besuchern des IHK-Portals weitergegeben?

    Von Besuchern des IHK-Portals übertragen wir bestimmte automatisch erhobene Daten an den Betreiber des Analysewerkzeugs. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt 5.

    Welche Daten werden von registrierten Nutzern des IHK-Portals weitergegeben?

    Von registrierten Nutzern können einzelne der im Abschnitt 2.2 genannten Daten anderen registrierten Nutzern des IHK-Portals oder den Besuchern des IHK-Portals zugänglich gemacht werden.

    Stammdaten und Zugangsdaten werden nicht an Dritte weitergegeben.

    Bei Daten, die Sie als registrierter Nutzer auf Profilseiten hinterlegen, können Sie wählen, ob diese nur anderen registrierten Nutzern oder jedem Besucher des IHK-Portals zugänglich sein sollen.

    Nachrichten von registrierten Nutzern werden unter den in den Stammdaten hinterlegten Klarnamen veröffentlicht. Die Nachrichten werden dem Empfänger der Nachricht zugänglich gemacht. Dies kann entweder eine einzelne Person (bei Direktnachrichten), eine Gruppe (bei Gruppennachrichten) oder jeder Besucher des IHK-Portals (bei Beiträgen in öffentlichen Foren) sein.

    Werden personenbezogene Daten an Empfänger in Drittländern übermittelt?

    Wir können personenbezogene Daten auch an Empfänger, die ihren Sitz außerhalb des EWR in sogenannten Drittstaaten haben, übermitteln. In diesem Fall stellen wir vor der Weitergabe sicher, dass beim Empfänger entweder ein angemessenes Datenschutzniveau besteht (z. B. aufgrund einer Angemessenheitsentscheidung der EU Kommission für das jeweilige Land bzw. unter dem EU-US Privacy Shield oder die Vereinbarung sogenannter EU Standardvertragsklauseln der Europäischen Union mit dem Empfänger) oder Ihre Einwilligung in die Weitergabe vorliegt.

  4. Werden "Cookies" oder andere Tracking-Mechanismen verwendet?

    Bei der Nutzung des IHK-Portals kommen Cookies zum Einsatz. Andere Tracking-Mechanismen werden nicht verwendet. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die bei dem Besuch eines Online-Angebots (z. B. Website oder Applikation) auf Ihrem Endgerät gespeichert werden können.

    Beim Aufruf des IHK-Portals werden von uns technisch notwendige Cookies verwendet. Ohne die Verwendung dieser Cookies ist die Bereitstellung des IHK-Portals bzw. der Funktionalitäten des IHK-Portals (z. B. Einloggen, Erstellen von Inhalten, Schreiben von Nachrichten) nicht möglich. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit technisch notwendigen Cookies ist unser berechtigtes Interesse, ein funktionierendes IHK-Portal betreiben zu können (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

    Darüber hinaus werden vom Anbieter des von uns eingesetzten Analysewerkzeugs Cookies verwendet. Weitere Informationen dazu finden Sie im Abschnitt 5.

  5. Werden Analysewerkzeuge von anderen Anbietern verwendet?

    Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben, analysieren wir mithilfe von Google Analytics, einem von der Google LLC. bereitgestellten Dienst, Ihre Nutzung des IHK-Portals. Wir werden Sie um Ihre Einwilligung bitten, wenn Sie das IHK-Portal erstmals aufrufen. Sie können uns Ihre Einwilligung dann durch Anklicken einer entsprechenden Erklärung erteilen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Um Ihre Einwilligung zu widerrufen, können Sie hier auf "Widerruf" klicken. Alternativ können Sie die in Ihrem Browser gespeicherten Cookies löschen, um die Verwendung von Google Analytics im IHK-Portal zu beenden.

    Mithilfe von Google Analytics werden Daten über die Nutzung des IHK Portals erhoben. Diese Daten werden an Google LLC. übertragen. Weitere Informationen zu den übermittelten Daten finden Sie unter https://policies.google.com/technologies/partner-sites?hl=de. Die Datenverarbeitung dient der Reichweitenmessung und der Analyse der Nutzung des IHK-Portals. Die Analysedaten werden für einen Zeitraum von 14 Monaten gespeichert. Anschließend werden die Daten gelöscht.

    Wir verwenden Google Analytics mit aktivierter IP Anonymisierung. Dies bedeutet, dass Ihre IP-Adresse so rasch wie technisch machbar anonymisiert wird. Bitte beachten Sie, dass beim Einsatz von Google Analytics Ihre Daten ggf. außerhalb des EWR an Google LLC. übermittelt werden können. Das Zertifikat von Google LLC. nach dem EU-US Privacy Shield können Sie unter dem folgenden Link einsehen. Weitere Informationen zu diesen Übermittlungen finden Sie im Abschnitt 3.

  6. Welche Rechte bestehen bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten?

    Sie können uns unter der im Abschnitt 1. genannten Adresse kontaktieren, wenn Sie Ihre Rechte geltend machen möchten. Bitte stellen Sie dabei sicher, dass uns eine eindeutige Identifizierung Ihrer Person möglich ist.

    Unter den jeweils geltenden gesetzlichen Voraussetzungen und Schranken stehen Ihnen die folgenden Rechte zu:

    Informations- und Auskunftsrecht

    Sie haben das Recht, Auskunft über die Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen (Art. 15 DSGVO).

    Berichtigungs- und Löschungsrecht

    Sie können von uns die Berichtigung falscher Daten und die Vervollständigung oder Löschung Ihrer Daten verlangen (Art. 16, Art. 17 DSGVO).

    Einschränkung der Verarbeitung

    Sie können von uns verlangen, dass wir die Verarbeitung Ihrer Daten einschränken (Art. 18 DSGVO).

    Datenportabilität

    Sofern die Datenverarbeitung auf einem Vertrag oder einer Einwilligung beruht, können Sie verlangen, dass wir Ihnen die Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format übermitteln. Soweit technisch machbar können Sie auch verlangen, dass die Daten einem Dritten übermittelt werden (Art. 20 DSGVO).

    Widerspruch gegen Direktmarketing

    Sie können jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu werblichen Zwecken einlegen (Art. 21 DSGVO).

    Widerspruch bei Datenverarbeitung aufgrund "berechtigter Interessen"

    Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) verarbeitet werden, haben Sie das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

    Widerruf der Einwilligung

    Sofern Sie uns eine Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf bleibt hiervon unberührt.

    Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

    Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei einer Datenschutzbehörde einzureichen. Sie können sich dazu z. B. an die Datenschutzbehörde wenden, die für Ihren Wohn-ort bzw. Ihr Bundesland zuständig ist oder an die für uns zuständige Datenschutzbehörde.

  7. Sonstiges

    Es findet keine Datenverarbeitung zur automatisierten Entscheidungsfindung im Sinne des Art. 22 DSGVO statt.

  8. Änderung dieses Datenschutzhinweises

    Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzhinweise zu aktualisieren. Bitte beachten Sie daher die jeweils aktuelle Version unseres Datenschutzhinweises. Der Stand dieses Datenschutzhinweises ist Dezember 2018.

  9. Kontakt

    Sie können uns unter der im Abschnitt 1 angegebenen Anschrift kontaktieren.

    Für Anregungen und Beschwerden hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten empfehlen wir, dass Sie sich an unsere Datenschutzbeauftragte wenden:

    IHK Mittleres Ruhrgebiet
    Susanne Breil
    Ostring 30-32, 44787 Bochum
    E-Mail: datenschutzbeauftragte@bochum.ihk.de
    www.bochum.ihk.de