IHK-KompetenzWerk

Die Weiterbildung der IHK Mittleres Ruhrgebiet

Digital Business & Social Media


10.12.2021
Social-Media-Manager/-in (IHK) - Zertifikatslehrgang als Live-Online-Seminar

Unternehmenskommunikation ohne Social-Media-Kompetenz ist nicht mehr vorstellbar. Ob Hochschulabsolventen, Marketing-Führungskräfte, PR-Experten, Journalisten, Existenzgründer oder Inhaber kleinerer Unternehmens. Jeder, der mit Marketing und Kommunikation im Web zu tun hat, sollte fundierte Kenntnisse im Bereich Social Media besitzen, um sich souverän und professionell in Blogs, Facebook, Twitter und Co. zu bewegen.

Der "Social-Media-Manager (IHK)" Lehrgang vermittelt sämtliche Grundlagen, die für die webbasierte Unternehmenskommunikation benötigt werden - vom Umgang mit den sozialen Netzwerken über Datenschutz und Online-Recht bis zum Social-Media-Monitoring und Cross-Media-Publishing. Die Teilnehmer erarbeiten sich das Themenfeld und entwickeln während des Zertifikatslehrgangs als Projektarbeit ein individuelles Kommunikationskonzept, das sie mit einer Präsentation am Abschlusstag vorstellen. Diese Leistung ist Voraussetzung für den Erwerb des Zertifikats "Social-Media-Manager (IHK)".

Teilnehmernutzen: Der Lehrgang befähigt zum sicheren Einsatz von Social Media in der privaten und beruflichen Nutzung. Die Teilnehmer erlangen einen umfassenden Überblick über die Formate, Nutzungsbedingungen und Schreibtechniken. Durch die Planung einer konkreten Social-Media-Strategie festigen und dokumentieren die Teilnehmer ihr erworbenes Expertenwissen als Social-Media-Manager.

Unterrichtsablauf:
Der gesamte Lehrgang wird komplett online durchgeführt. Die Einführung findet im Rahmen einer Videokonferenz statt, ebenso der Zertifikatsabschluss. Für die Einführung erhalten die Teilnehmer per Mail einen Link zum virtuellen Raum und eine kleine Anleitung über die technische Ausstattung. Der Lehrgang selbst läuft dann online. Die Teilnehmer erhalten Lehrmaterial auf der Lernplattform, das sie bearbeiten (Texte, Tests, Aufgaben). Einmal pro Woche findet eine live-Treffen mit dem Dozenten statt. Wir nennen es "Expertenchat", weil die Teilnehmer hier in eine Fachdiskussion mit den Dozenten gehen. Hier werden die Dozenten keine Präsentation halten, sondern in einen Fachaustausch mit den Teilnehmern gehen.

Erforderliche Leistungen für den Erhalt des IHK-Zertifikates:
Als Abschlussleistung muss während der Weiterbildung in einer Facharbeit ein individuelles Konzept entworfen werden. Eine praktische Umsetzung des Konzeptes ist erwünscht, kann aber auch nur im Detail beschrieben werden. Die Facharbeit wird am Abschlusstag präsentiert. Die schriftliche Facharbeit (Konzept) und die Präsentation fließen in die Bewertung für das IHK-Zertifikat ein. Um zum Abschlusstest zugelassen zu werden, ist eine Anwesenheit von mindestens 80% erforderlich.

Das sagen unsere Teilnehmer/-innen:
- "Der Kurs war sehr lehrreich und hat einen enormen Wissenszuwachs gebracht. Der Kurs ist sehr zeitintensiv, aber lohnenswert."
- "Ich bin völlig fasziniert, dass solche Online-Geschichten wirklich funktionieren. Ich kannte ja bisher nur das Homeschooling meiner Kinder."
- "Ich bin absolut begeistert von den Inhalten, den Experten, der Struktur, den Tutoren, der Organisation. Das war genau der richtige Kurs für mich. Ihr habt hervorragende Leitfäden und Feedback gegeben sowie Links und Anregungen, falls man sich noch tiefer in die Themen einarbeiten möchten."
(Auszug aus dem Feedback)

Hinweis für die BildungsScheck-Beantragung:
Bitte als Weiterbildungsanbieter die IHK Mittleres Ruhrgebiet eintragen lassen.

14.01.2022
Social-Media-Manager/-in (IHK) - online Zertifikatslehrgang

Unternehmenskommunikation ohne Social-Media-Kompetenz ist nicht mehr vorstellbar. Ob Hochschulabsolventen, Marketing-Führungskräfte, PR-Experten, Journalisten, Existenzgründer oder Inhaber kleinerer Unternehmen. Jeder, der mit Marketing und Kommunikation im Web zu tun hat, sollte fundierte Kenntnisse im Bereich Social Media besitzen, um sich souverän und professionell in Blogs, Facebook, Twitter und Co. zu bewegen.

Die 80-stündige Weiterbildung vermittelt sämtliche Grundlagen, die für die webbasierte Unternehmenskommunikation benötigt werden - vom Umgang mit den sozialen Netzwerken über Online-Recht bis zum Social-Media-Monitoring und Cross-Media-Publishing. Die wöchentliche Lernzeit von ca. zehn Unterrichtsstunden ist dabei von den Teilnehmern frei wählbar. Lediglich die Zeit für den wöchentlichen Expertenchat (i.d.R. dienstags von 18.00-20.00 Uhr) müssen sich die Teilnehmer verbindlich vor ihrem Rechner reservieren, die restlichen Stunden können Sie sich innerhalb der Lernwoche frei einteilen.

Teilnehmernutzen: Der Lehrgang befähigt zum sicheren Einsatz von Social Media in der privaten und beruflichen Nutzung. Die Teilnehmer erlangen einen umfassenden Überblick über die Formate, Nutzungsbedingungen und Schreibtechniken. Durch die Planung einer konkreten Social-Media-Strategie festigen und dokumentieren die Teilnehmer ihr erworbenes Expertenwissen als Social-Media-Manager.

Unterrichtsablauf:
Der gesamte Lehrgang wird komplett online durchgeführt. Die Einführung findet im Rahmen einer Videokonferenz (10.00-14.00 Uhr) statt, ebenso der Zertifikatsabschluss (10.00-15.15 Uhr). Für die Einführung erhalten die Teilnehmer per Mail einen Link zum virtuellen Raum und eine kleine Anleitung über die technische Ausstattung. Hierfür wird ein Laptop/PC mit Webcam, ein Headset und eine LAN-Verbindung benötigt. Wöchentlich wird ein neues Thema auf der Lernplattform freigeschaltet. Die Teilnehmer erhalten Lehrmaterial auf der Lernplattform, das sie bearbeiten (Texte, Tests, Aufgaben). Einmal pro Woche findet ein Live-Treffen mit dem Dozenten statt. Der sogenannte Expertenchat, in dem die Teilnehmer in eine Fachdiskussion mit dem jeweiligen Dozenten gehen. Hier werden die Dozenten keine Präsentation halten, sondern in einen Fachaustausch mit den Teilnehmern gehen.

Erforderliche Leistungen für den Erhalt des IHK-Zertifikates:
Als Abschlussleistung muss während der Weiterbildung in einer Facharbeit ein individuelles Social-Media-Konzept von ca. 40 Seiten entworfen werden. Eine praktische Umsetzung des Konzeptes ist erwünscht, kann aber auch nur im Detail beschrieben werden. Die schriftliche Facharbeit (Konzept) und die 10-minütige Präsentation am Abschlusstag fließen in die Bewertung für das IHK-Zertifikat ein. Um zum Abschluss zugelassen zu werden, ist eine Anwesenheit von mindestens 80% erforderlich. Zur Anwesenheit zählen dabei sowohl die Videokonferenzen als auch die Onlineaufgaben.

Das sagen unsere Teilnehmer/-innen:
- "Der Kurs war sehr lehrreich und hat einen enormen Wissenszuwachs gebracht. Der Kurs ist sehr zeitintensiv, aber lohnenswert."
- "Ich bin völlig fasziniert, dass solche Online-Geschichten wirklich funktionieren. Ich kannte ja bisher nur das Homeschooling meiner Kinder."
- "Ich bin absolut begeistert von den Inhalten, den Experten, der Struktur, den Tutoren, der Organisation. Das war genau der richtige Kurs für mich. Ihr habt hervorragende Leitfäden und Feedback gegeben sowie Links und Anregungen, falls man sich noch tiefer in die Themen einarbeiten möchten."
(Auszug aus dem Feedback)

Hinweis für die BildungsScheck-Beantragung:
Bitte als Weiterbildungsanbieter die IHK Mittleres Ruhrgebiet eintragen lassen.

28.01.2022
Online-Marketing-Manager/-in (IHK) - online Zertifikatslehrgang

Online-Marketing umfasst alle Felder im Web-Business, die nicht unter "Public Relations" fallen. Die Schwerpunkte der 80-stündigen Weiterbildung liegen daher im Vertrieb. Kernaufgabe ist es, durch eine zielgruppengenaue Online-Marketing-Kampagne die Frequentierung von Websites und Online-Shops zu erhöhen. Dazu gehören auch die Erfolgskontrolle der Marketing-Maßnahmen und das Reporting.

Ziel der Weiterbildung ist es, neben der Vermittlung klassischer Teilbereiche des Online Marketings, einen vertieften Einblick in die Themenfelder Strategieerstellung, -umsetzung und Datenschutz zu vermitteln. Die wöchentliche Lernzeit von ca. zehn Unterrichtsstunden ist dabei von den Teilnehmern frei wählbar. Lediglich die Zeit für den wöchentlichen Expertenchat (i.d.R. donnerstags von 18.00-20.00 Uhr) müssen sich die Teilnehmer verbindlich vor ihrem Rechner reservieren.

Teilnehmernutzen: Die Teilnehmer erlernen die Planung, Steuerung, Selektion und strategische Anwendung von Instrumenten aus dem Web, wodurch konkrete, wirtschaftliche Ziele verfolgt werden können. Der Lehrgang festigt mit zahlreichen Praxisbeispielen neuerworbenes Wissen und Kompetenzen. Der Lehrgang endet mit der Präsentation der Facharbeit und der Vergabe des Zertifikats "Online-Marketing-Manager (IHK)".

Unterrichtsablauf:
Der gesamte Lehrgang wird komplett online durchgeführt Die Einführung findet im Rahmen einer Videokonferenz (10.00-14.00 Uhr) statt, ebenso der Zertifikatsabschluss (10.00-15.15 Uhr). Für die Einführung erhalten die Teilnehmer per Mail einen Link zum virtuellen Raum und eine kleine Anleitung über die technische Ausstattung. Hierfür wird ein Laptop/PC mit Webcam, ein Headset und eine LAN-Verbindung benötigt. Wöchentlich wird ein neues Thema auf der Lernplattform freigeschaltet. Die Teilnehmer erhalten Lehrmaterial auf der Lernplattform, das sie bearbeiten (Texte, Tests, Aufgaben). Einmal pro Woche findet ein live-Treffen mit dem Dozenten statt. Der sogenannte Expertenchat, in dem die Teilnehmer in eine Fachdiskussion mit dem jeweiligen Dozenten gehen. Hier werden die Dozenten keine Präsentation halten, sondern in einen Fachaustausch mit den Teilnehmern gehen.

Erforderliche Leistungen für den Erhalt des IHK-Zertifikates:
Als Abschlussleistung muss während der Weiterbildung in einer Facharbeit ein individuelles Online-Marketing-Konzept entworfen werden. Eine praktische Umsetzung des Konzeptes ist erwünscht, kann aber auch nur im Detail beschrieben werden. Die Facharbeit wird am Abschlusstag präsentiert. Die schriftliche Facharbeit (Konzept) und die 10-minütige Präsentation am Abschlusstag fließen in die Bewertung für das IHK-Zertifikat ein. Um zum Abschluss zugelassen zu werden, ist eine Anwesenheit von mindestens 80% erforderlich. Zur Anwesenheit zählen dabei sowohl die Videokonferenzen als auch die Onlineaufgaben.

Das sagen unsere Teilnehmer/-innen:
- "Es war für mich wirklich herausfordernd, aber das Team und auch Referenten haben es mir einfach gemacht. Vielen Dank!"
- "Danke, für die TOP Organisation! Schnelle Rückmeldungen, guter Informationsfluss über aktuelle Änderungen etc., stets konstruktives Feedback. Bin beeindruckt!"
- "Neben einem Vollzeit-Job ist der Kurs (vor allem das Schreiben der Facharbeit) schon "sportlich" aber da die Themen so interessant sind und man sehr gut angeleitet wird, macht es unheimlich Spaß! Ich habe wirklich das Gefühl extrem viel gelernt zu haben."
(Auszug aus dem Feedback)

Hinweis für die BildungsScheck-Beantragung:
Bitte als Weiterbildungsanbieter die IHK Mittleres Ruhrgebiet eintragen lassen.

07.02.2022
Cyber-Security-Manager/-in (IHK) - online Zertifikatslehrgang

Die Digitalisierung schreitet immer weiter voran. Digitale Vertriebskanäle, Social-Media- Marketing oder Home-Office erleben einen ungeahnten Aufwärtstrend. Gleichzeitig nehmen Cyber-Attacken ständig zu und digitale Sicherheitslücken werden zu einem immer größeren Problem in Unternehmen und Organisationen. Sicherheitsrisiken müssen daher möglichst geschlossen oder zumindest deutlich reduziert werden. Nur so können sich Unternehmen vor kriminellen Angriffen mit erheblichen negativen Auswirkungen wirksam schützen.

Vor allem aus diesen Gründen nimmt ein Cyber Security Manager in Unternehmen einen immer höheren Stellenwert ein. In dieser Funktion werden alle Kompetenzen und Verantwortlichkeiten effektiv gebündelt, um einen flexiblen und wirksamen Schutz der digitalen Infrastruktur zu gewährleiten. Dazu wird während der 80-stündigen Weiterbildung ein Informationssicherheitskonzept nach den wichtigsten ISO-Normen für Unternehmen entwickelt. IT-Grundlagen sowie Grundlagenwissen im Bereich Datenschutz sind unverzichtbare Voraussetzung für die Teilnahme an der Weiterbildung.

Die Inhalte werden in Onlineübungen umgesetzt, so dass die Teilnehmer in die Lage versetzt werden, ihr Wissen in die Praxis umzusetzen. Der Abschluss erfolgt im Rahmen eines eigenen Projekts, dass die Teilnehmer parallel zur Weiterbildung umsetzen und dokumentieren. Die wöchentliche Lernzeit von ca. acht Unterrichtsstunden ist dabei von den Teilnehmern frei wählbar. Lediglich die Zeit für das wöchentliche Online-Seminar (i.d.R. montags von 18.00-21.15 Uhr) müssen sich die Teilnehmer verbindlich vor ihrem Rechner reservieren. Die restlichen Stunden können individuell innerhalb der Lernwoche eingeteilt werden.

Teilnehmernutzen: Ein Cyber Security Manager (IHK) kann Risiken vorbeugen, präventive Maßnahmen ergreifen und Konzepte für Krisensituationen entwickeln.

Unterrichtsablauf:
Der gesamte Lehrgang wird komplett online durchgeführt. Die Einführung findet im Rahmen einer Videokonferenz (10.00-14.00 Uhr) statt, ebenso der Zertifikatsabschluss (10.00-14.30 Uhr). Für die Einführung erhalten die Teilnehmer per Mail einen Link zum virtuellen Raum und eine kleine Anleitung über die technische Ausstattung. Hierfür wird ein Laptop/PC mit Webcam, ein Headset und eine LAN-Verbindung benötigt. Wöchentlich wird ein neues Thema auf der Lernplattform freigeschaltet. Die Teilnehmer erhalten Lehrmaterial auf der Lernplattform, das sie bearbeiten (Texte, Tests, Aufgaben). Am Anfang der Woche findet ein Online-Seminar mit dem Dozenten statt. Hier halten die Dozenten eine Präsentation als Einstieg in das Wochenthema und es besteht die Möglichkeit, mit dem Dozenten in den Austausch zu gehen.

Erforderliche Leistungen für den Erhalt des IHK-Zertifikates:
Als Abschlussleistung muss während der Weiterbildung in einer Facharbeit ein individuelles Informationssicherheitskonzept im Umfang von ca. 40 Seiten entworfen werden. Eine praktische Umsetzung des Konzeptes ist erwünscht, kann aber auch nur im Detail beschrieben werden. Die schriftliche Facharbeit (Konzept) und die 10-minütige Präsentation am Abschlusstag fließen in die Bewertung für das IHK-Zertifikat ein. Um zum Abschluss zugelassen zu werden, ist eine Anwesenheit von mindestens 80% erforderlich. Zur Anwesenheit zählen dabei sowohl die Onlinetermine als auch die Onlineaufgaben.

Hinweis für die BildungsScheck-Beantragung:
Bitte als Weiterbildungsanbieter die IHK Mittleres Ruhrgebiet eintragen lassen.

11.02.2022
Social-Media-Manager/-in Advanced (IHK) - online Zertifikatslehrgang

Bei der Weiterbildung Social-Media-Manager-Advanced (IHK) handelt es sich um einen Aufbaukurs für alle, die im Bereich Social Media Marketing und Kommunikation tätig sind. In insgesamt 50 Stunden werden Kenntnisse vermittelt, die aktuelle Entwicklungen im Handlungsfeld Social Media aufgreifen. Als Zugangsvoraussetzung sollten die Teilnehmer über erhebliche Praxiserfahrung im Social-Media-Tätigkeitsfeld verfügen. Vorausgesetzt werden Erfahrungen auf den gängigen Plattformen (Facebook, Twitter, Instagram etc.), ebenso wie in der Anwendung von Social-Media-Management und Monitoring-Tools (HootSuite, Buffer, etc.).

Die Inhalte werden in Onlineübungen umgesetzt, so dass die Teilnehmer in die Lage versetzt werden, ihr Wissen in die Praxis umzusetzen. Der Abschluss erfolgt im Rahmen eines eigenen Projekts, dass die Teilnehmer parallel zur Weiterbildung umsetzen und dokumentieren. Die wöchentliche Lernzeit von ca. zehn Unterrichtsstunden ist dabei von den Teilnehmern frei wählbar. Lediglich die Zeit für das wöchentliche Online-Seminar (i.d.R. mittwochs von 18.00-20.00 Uhr) müssen sich die Teilnehmer verbindlich vor ihrem Rechner reservieren, die restlichen Stunden können Sie sich innerhalb der Lernwoche frei einteilen.

Teilnehmernutzen: Die Social-Media-Manager vertiefen ihr aktuelles Wissen und optimieren ihre bisherige Social-Media-Strategie. Das erworbene Wissen wird direkt in ein strategisches Handlungskonzept als Projektarbeit umgesetzt.

Unterrichtsablauf:
Der gesamte Lehrgang wird komplett online durchgeführt. Die Einführung findet im Rahmen einer Videokonferenz (10.00-14.00 Uhr) statt, ebenso der Zertifikatsabschluss (10.00-14.30 Uhr). Für die Einführung erhalten die Teilnehmer per Mail einen Link zum virtuellen Raum und eine kleine Anleitung über die technische Ausstattung. Hierfür wird ein Laptop/PC mit Webcam, ein Headset und eine LAN-Verbindung benötigt. Wöchentlich wird ein neues Thema auf der Lernplattform freigeschaltet. Die Teilnehmer erhalten Lehrmaterial auf der Lernplattform, das sie bearbeiten (Texte, Tests, Aufgaben). Am Anfang der Woche findet ein Online-Seminar mit dem Dozenten statt. Hier halten die Dozenten eine Präsentation als Einstieg in das Wochenthema und es besteht die Möglichkeit, mit dem Dozenten in den Austausch zu gehen.

Erforderliche Leistungen für den Erhalt des IHK-Zertifikates:
Als Abschlussleistung muss während der Weiterbildung in einer Facharbeit ein individuelles Social-Media-Konzept im Umfang von ca. 15 Seiten entworfen werden. Dazu sollte eine vorhandene Social-Media-Strategie des eigenen Unternehmens anhand der Lehrplanthemen optimiert werden. Eine praktische Umsetzung des Konzeptes ist erwünscht, kann aber auch nur im Detail beschrieben werden. Die Facharbeit wird am Abschlusstag präsentiert. Die schriftliche Facharbeit (Konzept) und die 10-minütige Präsentation am Abschlusstag fließen in die Bewertung für das IHK-Zertifikat ein. Um zum Abschluss zugelassen zu werden, ist eine Anwesenheit von mindestens 80% erforderlich. Zur Anwesenheit zählen dabei sowohl die Onlinetermine als auch die Onlineaufgaben.


Hinweis für die BildungsScheck-Beantragung:
Bitte als Weiterbildungsanbieter die IHK Mittleres Ruhrgebiet eintragen lassen.

11.02.2022
Social-Media-Manager/-in (IHK) - online Zertifikatslehrgang

Unternehmenskommunikation ohne Social-Media-Kompetenz ist nicht mehr vorstellbar. Ob Hochschulabsolventen, Marketing-Führungskräfte, PR-Experten, Journalisten, Existenzgründer oder Inhaber kleinerer Unternehmen. Jeder, der mit Marketing und Kommunikation im Web zu tun hat, sollte fundierte Kenntnisse im Bereich Social Media besitzen, um sich souverän und professionell in Blogs, Facebook, Twitter und Co. zu bewegen.

Die 80-stündige Weiterbildung vermittelt sämtliche Grundlagen, die für die webbasierte Unternehmenskommunikation benötigt werden - vom Umgang mit den sozialen Netzwerken über Online-Recht bis zum Social-Media-Monitoring und Cross-Media-Publishing. Die wöchentliche Lernzeit von ca. zehn Unterrichtsstunden ist dabei von den Teilnehmern frei wählbar. Lediglich die Zeit für den wöchentlichen Expertenchat (i.d.R. dienstags von 18.00-20.00 Uhr) müssen sich die Teilnehmer verbindlich vor ihrem Rechner reservieren, die restlichen Stunden können Sie sich innerhalb der Lernwoche frei einteilen.

Teilnehmernutzen: Der Lehrgang befähigt zum sicheren Einsatz von Social Media in der privaten und beruflichen Nutzung. Die Teilnehmer erlangen einen umfassenden Überblick über die Formate, Nutzungsbedingungen und Schreibtechniken. Durch die Planung einer konkreten Social-Media-Strategie festigen und dokumentieren die Teilnehmer ihr erworbenes Expertenwissen als Social-Media-Manager.

Unterrichtsablauf:
Der gesamte Lehrgang wird komplett online durchgeführt. Die Einführung findet im Rahmen einer Videokonferenz (10.00-14.00 Uhr) statt, ebenso der Zertifikatsabschluss (10.00-15.15 Uhr). Für die Einführung erhalten die Teilnehmer per Mail einen Link zum virtuellen Raum und eine kleine Anleitung über die technische Ausstattung. Hierfür wird ein Laptop/PC mit Webcam, ein Headset und eine LAN-Verbindung benötigt. Wöchentlich wird ein neues Thema auf der Lernplattform freigeschaltet. Die Teilnehmer erhalten Lehrmaterial auf der Lernplattform, das sie bearbeiten (Texte, Tests, Aufgaben). Einmal pro Woche findet ein Live-Treffen mit dem Dozenten statt. Der sogenannte Expertenchat, in dem die Teilnehmer in eine Fachdiskussion mit dem jeweiligen Dozenten gehen. Hier werden die Dozenten keine Präsentation halten, sondern in einen Fachaustausch mit den Teilnehmern gehen.

Erforderliche Leistungen für den Erhalt des IHK-Zertifikates:
Als Abschlussleistung muss während der Weiterbildung in einer Facharbeit ein individuelles Social-Media-Konzept von ca. 40 Seiten entworfen werden. Eine praktische Umsetzung des Konzeptes ist erwünscht, kann aber auch nur im Detail beschrieben werden. Die schriftliche Facharbeit (Konzept) und die 10-minütige Präsentation am Abschlusstag fließen in die Bewertung für das IHK-Zertifikat ein. Um zum Abschluss zugelassen zu werden, ist eine Anwesenheit von mindestens 80% erforderlich. Zur Anwesenheit zählen dabei sowohl die Videokonferenzen als auch die Onlineaufgaben.

Das sagen unsere Teilnehmer/-innen:
- "Der Kurs war sehr lehrreich und hat einen enormen Wissenszuwachs gebracht. Der Kurs ist sehr zeitintensiv, aber lohnenswert."
- "Ich bin völlig fasziniert, dass solche Online-Geschichten wirklich funktionieren. Ich kannte ja bisher nur das Homeschooling meiner Kinder."
- "Ich bin absolut begeistert von den Inhalten, den Experten, der Struktur, den Tutoren, der Organisation. Das war genau der richtige Kurs für mich. Ihr habt hervorragende Leitfäden und Feedback gegeben sowie Links und Anregungen, falls man sich noch tiefer in die Themen einarbeiten möchten."
(Auszug aus dem Feedback)

Hinweis für die BildungsScheck-Beantragung:
Bitte als Weiterbildungsanbieter die IHK Mittleres Ruhrgebiet eintragen lassen.

16.02.2022
Storytelling Marketing nicht nur für die Großen

Storytelling ist eines der Marketing-Zauberworte der letzten Jahre. Bekannt sind Konzerne, die auf diese Weise ihre Mega-Marken promoten. Storytelling ist aber auch für kleinere und regional agierende Unternehmen ein erfolgversprechendes Werkzeug. Warum? Erstens, Menschen lieben und merken sich gute Geschichten und zweitens, Geschichten erzählen ist nicht teuer. Hinzu kommt, dass Storytelling vielseitig einsetzbar ist in der Werbung, in der Personalarbeit, im Vertrieb.

Teilnehmernutzen: Die Teilnehmer*innen erfahren, wie Storytelling funktioniert, wie man eine Geschichte erzählt und wie diese sinnvoll eingesetzt wird. Sie erarbeiten im Rahmen des Seminars erste Konzepte zu Storytelling für ihre eigenen Unternehmen. So können sie ab dem ersten Tag mit der Vorbereitung und Umsetzung von Storytelling beginnen. Das Know-How zum Storytelling wird so in den Unternehmen aufgebaut und kann dort weiterentwickelt und optimiert werden. Die Sichtbarkeit des Unternehmens kann mit Hilfe von Storytelling und eigenen Ressourcen deutlich erhöht werden.

18.02.2022
Online-Marketing-Manager/-in (IHK) - online Zertifikatslehrgang

Online-Marketing umfasst alle Felder im Web-Business, die nicht unter "Public Relations" fallen. Die Schwerpunkte der 80-stündigen Weiterbildung liegen daher im Vertrieb. Kernaufgabe ist es, durch eine zielgruppengenaue Online-Marketing-Kampagne die Frequentierung von Websites und Online-Shops zu erhöhen. Dazu gehören auch die Erfolgskontrolle der Marketing-Maßnahmen und das Reporting.

Ziel der Weiterbildung ist es, neben der Vermittlung klassischer Teilbereiche des Online Marketings, einen vertieften Einblick in die Themenfelder Strategieerstellung, -umsetzung und Datenschutz zu vermitteln. Die wöchentliche Lernzeit von ca. zehn Unterrichtsstunden ist dabei von den Teilnehmern frei wählbar. Lediglich die Zeit für den wöchentlichen Expertenchat (i.d.R. donnerstags von 18.00-20.00 Uhr) müssen sich die Teilnehmer verbindlich vor ihrem Rechner reservieren.

Teilnehmernutzen: Die Teilnehmer erlernen die Planung, Steuerung, Selektion und strategische Anwendung von Instrumenten aus dem Web, wodurch konkrete, wirtschaftliche Ziele verfolgt werden können. Der Lehrgang festigt mit zahlreichen Praxisbeispielen neuerworbenes Wissen und Kompetenzen. Der Lehrgang endet mit der Präsentation der Facharbeit und der Vergabe des Zertifikats "Online-Marketing-Manager (IHK)".

Unterrichtsablauf:
Der gesamte Lehrgang wird komplett online durchgeführt Die Einführung findet im Rahmen einer Videokonferenz (10.00-14.00 Uhr) statt, ebenso der Zertifikatsabschluss (10.00-15.15 Uhr). Für die Einführung erhalten die Teilnehmer per Mail einen Link zum virtuellen Raum und eine kleine Anleitung über die technische Ausstattung. Hierfür wird ein Laptop/PC mit Webcam, ein Headset und eine LAN-Verbindung benötigt. Wöchentlich wird ein neues Thema auf der Lernplattform freigeschaltet. Die Teilnehmer erhalten Lehrmaterial auf der Lernplattform, das sie bearbeiten (Texte, Tests, Aufgaben). Einmal pro Woche findet ein live-Treffen mit dem Dozenten statt. Der sogenannte Expertenchat, in dem die Teilnehmer in eine Fachdiskussion mit dem jeweiligen Dozenten gehen. Hier werden die Dozenten keine Präsentation halten, sondern in einen Fachaustausch mit den Teilnehmern gehen.

Erforderliche Leistungen für den Erhalt des IHK-Zertifikates:
Als Abschlussleistung muss während der Weiterbildung in einer Facharbeit ein individuelles Online-Marketing-Konzept entworfen werden. Eine praktische Umsetzung des Konzeptes ist erwünscht, kann aber auch nur im Detail beschrieben werden. Die Facharbeit wird am Abschlusstag präsentiert. Die schriftliche Facharbeit (Konzept) und die 10-minütige Präsentation am Abschlusstag fließen in die Bewertung für das IHK-Zertifikat ein. Um zum Abschluss zugelassen zu werden, ist eine Anwesenheit von mindestens 80% erforderlich. Zur Anwesenheit zählen dabei sowohl die Videokonferenzen als auch die Onlineaufgaben.

Das sagen unsere Teilnehmer/-innen:
- "Es war für mich wirklich herausfordernd, aber das Team und auch Referenten haben es mir einfach gemacht. Vielen Dank!"
- "Danke, für die TOP Organisation! Schnelle Rückmeldungen, guter Informationsfluss über aktuelle Änderungen etc., stets konstruktives Feedback. Bin beeindruckt!"
- "Neben einem Vollzeit-Job ist der Kurs (vor allem das Schreiben der Facharbeit) schon "sportlich" aber da die Themen so interessant sind und man sehr gut angeleitet wird, macht es unheimlich Spaß! Ich habe wirklich das Gefühl extrem viel gelernt zu haben."
(Auszug aus dem Feedback)

Hinweis für die BildungsScheck-Beantragung:
Bitte als Weiterbildungsanbieter die IHK Mittleres Ruhrgebiet eintragen lassen.

25.02.2022
Online-Marketing-Manager/-in Advanced (IHK) - online Zertifikatslehrgang

Zur Vertiefung für erfahrende Online-Marketing-Fachkräfte und als Fortführung des Online-Marketing-Managers (IHK) wurde diese Weiterbildung entwickelt. Anders als beim Grundlagenkurs sind hier Erfahrungen im Online-Marketing zwingende Voraussetzung. Die Weiterbildung zum Online-Marketing-Manager-Advanced (IHK) umfasst 50 Stunden.

Es geht hier um die Vertiefung des Webcontrollings und Google Ads sowie der Optimierung der SEO.

Die Inhalte werden in Onlineübungen umgesetzt, so dass die Teilnehmer in die Lage versetzt werden, ihr Wissen in die Praxis umzusetzen. Der Abschluss erfolgt im Rahmen eines eigenen Projekts, dass die Teilnehmer parallel zur Weiterbildung umsetzen und dokumentieren. Die wöchentliche Lernzeit von ca. zehn Unterrichtsstunden ist dabei von den Teilnehmern frei wählbar. Lediglich die Zeit für das wöchentliche Online-Seminar (i.d.R. mittwochs von 18.00-20.00 Uhr) müssen sich die Teilnehmer verbindlich vor ihrem Rechner reservieren, die restlichen Stunden können Sie sich innerhalb der Lernwoche frei einteilen.

Teilnehmernutzen: Die Online-Marketing-Manager erarbeiten sich einen umfassenden Überblick über die aktuellen Trends im digitalen Business. Das erworbene Wissen wird direkt in ein strategisches Handlungskonzept als Projektarbeit umgesetzt.

Unterrichtsablauf:
Der gesamte Lehrgang wird komplett online durchgeführt. Die Einführung findet im Rahmen einer Videokonferenz (10.00-14.00 Uhr) statt, ebenso der Zertifikatsabschluss (10.00-14.30 Uhr). Für die Einführung erhalten die Teilnehmer per Mail einen Link zum virtuellen Raum und eine kleine Anleitung über die technische Ausstattung. Hierfür wird ein Laptop/PC mit Webcam, ein Headset und eine LAN-Verbindung benötigt. Wöchentlich wird ein neues Thema auf der Lernplattform freigeschaltet. Die Teilnehmer erhalten Lehrmaterial auf der Lernplattform, das sie bearbeiten (Texte, Tests, Aufgaben). Am Anfang der Woche findet ein Online-Seminar mit dem Dozenten statt. Hier halten die Dozenten eine Präsentation als Einstieg in das Wochenthema und es besteht die Möglichkeit, mit dem Dozenten in den Austausch zu gehen.

Erforderliche Leistungen für den Erhalt des IHK-Zertifikates:
Als Abschlussleistung muss während der Weiterbildung in einer Facharbeit ein individuelles Online-Marketing-Konzept im Umfang von ca. 15 Seiten entworfen werden. Dazu sollte eine vorhandene Online-Marketing-Strategie des eigenen Unternehmens anhand der Lehrplanthemen optimiert werden. Eine praktische Umsetzung des Konzeptes ist erwünscht, kann aber auch nur im Detail beschrieben werden. Die Facharbeit wird am Abschlusstag präsentiert. Die schriftliche Facharbeit (Konzept) und die 10-minütige Präsentation am Abschlusstag fließen in die Bewertung für das IHK-Zertifikat ein. Um zum Abschluss zugelassen zu werden, ist eine Anwesenheit von mindestens 80% erforderlich. Zur Anwesenheit zählen dabei sowohl die Onlinetermine als auch die Onlineaufgaben.

Hinweis für die BildungsScheck-Beantragung:
Bitte als Weiterbildungsanbieter die IHK Mittleres Ruhrgebiet eintragen lassen.

04.03.2022
e-Commerce-Manager/-in (IHK) - online - Zertifikatslehrgang

Der Online-Handel boomt. Wer den zukunftsträchtigen Vertriebskanal einsetzen möchte, benötigt jedoch fundierte Fachkenntnisse. Der 100-stündige Zertifikatslehrgang "E-Commerce-Manager/-in (IHK)" vermittelt das entscheidende Wissen für den erfolgreichen Einstieg in den elektronischen Handel praxisnah und kompakt in acht Modulen.

Dauerhafter Erfolg im E-Commerce ist an viele Voraussetzungen geknüpft. So muss der Online-Shop verkaufswirksam gestaltet und optimal in bestehende Vertriebskanäle integriert sein. So bietet dieser Lehrgang unter anderem Einblicke in die rechtlichen Grundlagen, Warenwirtschaft und Logistik, Suchmaschinenotpimierung und Web Usability. Die Inhalte sind dabei speziell auf einen Onlineshop ausgerichtet. Die wöchentliche Lernzeit von ca. zehn Unterrichtsstunden ist dabei von den Teilnehmern frei wählbar. Lediglich die Zeit für den wöchentlichen Expertenchat (i.d.R. mittwochs von 18.00-20.00 Uhr) müssen sich die Teilnehmer verbindlich vor ihrem Rechner reservieren.

Teilnehmernutzen: Der Zertifikatslehrgang vermittelt das Fachwissen rund um die Themen Onlinehandel und E-Commerce. Der Lehrgang festigt mit zahlreichen Praxisbeispielen neuerworbenes Wissen und Kompetenzen. In Verbindung mit der Projektarbeit werden die Teilnehmer befähigt, Online-Shops verkaufswirksam und rechtsicher zu gestalten. Der Lehrgang endet mit der Präsentation der Facharbeit und der Vergabe des Zertifikats "E-Commerce-Manager (IHK)".

Unterrichtsablauf:
Der gesamte Lehrgang wird komplett online durchgeführt. Die Einführung findet im Rahmen einer Videokonferenz (10.00-14.00 Uhr) statt, ebenso der Zertifikatsabschluss (10.00-15.15 Uhr). Für die Einführung erhalten die Teilnehmer per Mail einen Link zum virtuellen Raum und eine kleine Anleitung über die technische Ausstattung. Hierfür wird ein Laptop/PC mit Webcam, ein Headset und eine LAN-Verbindung benötigt. Wöchentlich wird ein neues Thema auf der Lernplattform freigeschaltet. Die Teilnehmer erhalten Lehrmaterial auf der Lernplattform, das sie bearbeiten (Texte, Tests, Aufgaben). Einmal pro Woche findet ein live-Treffen mit dem Dozenten statt. Der sogenannte Expertenchat, in dem die Teilnehmer in eine Fachdiskussion mit dem jeweiligen Dozenten gehen. Hier werden die Dozenten keine Präsentation halten, sondern in einen Fachaustausch mit den Teilnehmern gehen.

Erforderliche Leistungen für den Erhalt des IHK-Zertifikates:
Als Abschlussleistung muss während der Weiterbildung in einer Facharbeit ein individuelles eCommerce-Konzept im Umfang von ca. 40 Seiten entworfen werden. Eine praktische Umsetzung des Konzeptes ist erwünscht, kann aber auch nur im Detail beschrieben werden. Die Facharbeit wird am Abschlusstag präsentiert. Die schriftliche Facharbeit (Konzept) und die 10-minütige Präsentation am Abschlusstag fließen in die Bewertung für das IHK-Zertifikat ein. Um zum Abschluss zugelassen zu werden, ist eine Anwesenheit von mindestens 80% erforderlich. Zur Anwesenheit zählen dabei sowohl die Videokonferenzen als auch die Onlineaufgaben.

Hinweis für die BildungsScheck-Beantragung:
Bitte als Weiterbildungsanbieter die IHK Mittleres Ruhrgebiet eintragen lassen.


Seite 1 von 5