19.05.2022

Außenwirtschaftsreport NRW 2021/2022

geschrieben von Marlene Kieschkel

Außenwirtschaftsreport NRW 2021/2022 veröffentlicht

Nordrhein-Westfalen zählt mit einem Anteil von 15 Prozent am deutschen Gesamtexport zu den exportstärksten Bundesländern Deutschlands. Das Bundesland mit seinen zahlreichen auslandsaktiven Unternehmen ist gerade jetzt stark betroffen.

Der Außenwirtschaftsreport NRW 2021/2022 von IHK NRW gibt einen Einblick in die Lage nordrhein-westfälischer Unternehmen in Zeiten der globalen Krisen: Brexit, Corona-Pandemie und der Krieg in der Ukraine decken die Risiken bilateraler Handelsbeziehungen und daraus resultierende Verwundbarkeiten auf. Wie die Wirtschaft in NRW mit diesen Herausforderungen umgeht und wie sich das internationale Geschäft entwickelt hat, stellt der Report detailliert auf Basis unterschiedlicher IHK-Umfragen dar. Er nimmt damit sowohl Bezug auf die außenwirtschaftlichen Kennzahlen des Vorjahres als auch auf die aktuellen Geschehnisse. Abschließend zeigt der Report mit welch breitem Leistungsangebot die 16 IHKs aus NRW ihre Unternehmen bei der Bewältigung der Herausforderungen sowie beim Auf- und Ausbau des Auslandsgeschäftes unterstützen.

Außenwirtschaftsreport NRW 2021/2022

.