08.02.2019

Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK): Aufstieg auf Bachelor-Niveau!

geschrieben von Andre Feist-Lorenz

Am 27. Oktober 2020 startet ein neuer Vorbereitungslehrgang auf die Prüfung zum/zur "Geprüften Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK)"!

Niveau der Fortbildungsabschlüsse im DQR
Weiterbildung auf Bachelor-Niveau: Als Wirtschaftsfachwirt/-in verfügen Sie über einen Abschluss auf Niveaustufe 6 des DQR! – Bild: (Grafik: DIHK)

Der Lehrgang „Wirtschaftsfachwirt (IHK)“ zählt zu den beliebtesten kaufmännischen IHK-Aufstiegsfortbildungen, denn die Teilnehmer erhalten in über 600 Unterrichtsstunden eine branchenübergreifende Qualifizierung für leitende Positionen. Egal, ob in Handel, Industrie oder Dienstleistungsbereich, und unabhängig von der Größe des Unternehmens bieten sich den Absolventen vielseitige Aufstiegsmöglichkeiten. Als betriebswirtschaftliche Allrounder („Kleine Betriebswirte“) sind sie in fast jedem Unternehmen und in vielen Positionen einsetzbar.


Die Teilnehmer bilden sich zu Generalisten weiter, die in vielen Wirtschaftszweigen und in vielen Unternehmensbereichen eine leitende Funktion übernehmen können. Damit legen Sie einen optimalen Grundstein für die eigene Karriere!

Am 27. Oktober 2020 startet der nächste zweijährige berufsbegleitende Abendlehrgang (jeweils dienstags und mittwochs, 17:45 bis 21:00 Uhr). Infos aus erster Hand dazu gibt es am 20. August, in der kostenlosen Infoveranstaltung (16:30 bis ca. 19:00 Uhr). Hier geht es zur Anmeldung!

Nur ein Klick zum "kleinen Betriebswirten"

Weitere Infos zum/zur Wirtschaftsfachwirten/-in gibt es hier!

Download

Weiterbildung bringt Sie weiter!

383.35 KB

Quelle: Westdeutsche Allgemeine Zeitung WAZ, Ausgabe 109, 19. Woche, Mittwoch, 11. Mai 2016, Seite 1 und Wirtschaft Seite 7, Online-Lokalausgabe Bochum

Herunterladen

Hinweis: 

Neben dem IHK-BildungsCentrum bieten weitere Träger Lehrgänge an, die auf IHK-Prüfungen vorbereiten. Namen, Adressen und Telefonnummern uns bekannter Anbieter können Sie bei der IHK Mittleres Ruhrgebiet, Tel.: (02 34) 91 13-1 95, erfragen oder unter www.ihk-bic.de/Bildungsanbieter und www.wis.ihk.de einsehen.