11.08.2020

Ausbildungsbetriebe aufgepasst! Jetzt noch Stellen für 2020 besetzen!

geschrieben von Alexandra Brnicanin

Corona hat auch den Ausbildungsmarkt durcheinandergewürfelt! Ein Ausbildungsstart ist aber natürlich auch nach dem 01.08. möglich!

Fast kein Unternehmen ist von den Auswirkungen verschont geblieben. Corona hat die Welt verändert und auch die Ausbildung deutscher Unternehmen vor große Herausforderungen gestellt.

In vielen Gesprächen haben wir erfahren, dass unsere Unternehmen kreative und individuelle Lösungen entwickelt haben, um sich und ihre Azubis durch die Pandemie-Zeit zu bringen. Dafür danken wir allen Beteiligten! 

In Gesprächen erfuhren wir aber auch, dass Bewerber nicht mehr eingestellt wurden, weil diese erst nach dem 01.08. den Weg zum Unternehmen fanden.

Für den Beginn einer Ausbildung gibt es keinen gesetzlich festgelegten Zeitpunkt! Der 01.08. hat sich in den Köpfen vieler Personaler als Startzeitpunkt festgesetzt. Grundsätzlich kann Ausbildung aber zu jeder Zeit starten.

Zugegeben: Nicht jeder Starttermin ist ideal. 

  • Natürlich ist der Beginn des Berufsschulunterrichtes zu bedenken. Dieser begann in diesem Jahr am 12.08. Bei pfiffigen Bewerbern ist aber das Nachholen von ein paar Wochen Unterrichtsstoff machbar.
  • Es gibt bundesweit einheitliche Prüfungstermine. Damit ein Auszubildender in einen "guten Prüfungsrhythmus" kommt, empfehlen wir einen Start in der Zeit vom 01.07. - 30.09. eines Jahres. Aber auch ein Beginn außerhalb dieses Zeitrahmens ist denkbar! Sprechen Sie uns an und finden Sie mit uns eine individuelle Lösung!


—Das Team der Ausbildungsberater

Sie sind aufgrund der Situation unsicher, ob Sie in diesem Jahr ausbilden wollen? Eine Garantie, dass alles reibungslos läuft, können wir Ihnen nicht geben. Aber ein Versprechen: Bei Bedarf haben Sie uns an Ihrer Seite und wir finden einen Weg, wenn Corona uns wieder vor neue Herausforderungen stellt! So wie auch in diesem Frühjahr!

Bundesprogramm "Ausbildungsplätze sichern": Um zu verhindern, dass die COVID-19-Krise zu einer Krise für die berufliche Zukunft junger Menschen und der Fachkräftesicherung wird, wurde  das Bundesprogramm "Ausbildungsplätze sichern" verabschiedet. Bis zu 3000€ oder ein Zuschuss zur Ausbildungsvergütung kann gewährt werden. Außerdem wird Verbundausbildung in der Krisenzeit gestärkt. Lesen Sie hier mehr:

Bewerber finden

Sie suchen noch den passenden Bewerber? Nutzen Sie unsere kostenlose Lehrstellenbörse: https://www.ihk-lehrstellenboerse.de oder unser Matching-Team: