19.11.2020

Girls' Day 2021 - der Mädchen-Zukunftstag am 22.April!

geschrieben von Andrea Koch

Teilnahme auch virtuell möglich! Geben sie Mädchen die Möglichkeit, ihr Unternehmen frühzeitig kennenzulernen!

Unternehmen, die Schülerinnen Berufsalternativen jenseits der klassischen Rollenverteilung vorstellen möchten, können ab sofort ihre Angebote für den Girls'Day 2021 ins Netz stellen. 

Der Girls'Day gilt als das weltweit größte Berufsorientierungsprojekt für Mädchen. Am Girls'Day öffnen Unternehmen, Betriebe und Hochschulen in ganz Deutschland ihre Türen für Schülerinnen ab der 5. Klasse. Die Mädchen lernen dort Ausbildungsberufe und Studiengänge in IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik kennen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind oder sie begegnen weiblichen Vorbildern in Führungspositionen aus Wirtschaft und Politik. Seit dem Start im Jahr 2001 stellten fast 150.000 Unternehmen und andere Organisationen knapp zwei Millionen Girls'Day-Plätze zur Verfügung.

Corona-bedingt sind 2021 sowohl Vor-Ort- als auch virtuelle Angebote möglich. Dass es sich lohnt, zeigt ein Blick auf die Statistik: Rund 38 Prozent der teilnehmenden Unternehmer und Organisationen haben bereits Bewerbungen von "Ehemaligen" erhalten.

Girls' Day Radar

Damit Mädchen, Eltern und Lehrkräfte ihre Veranstaltung finden können, tragen sie sich unbedingt im "Girls'Day Radar" ein! Außerdem ist ihre Aktion dann über den Girls'Day subsidiär versichert. Wenn Ihr Angebot auch für Mädchen mit Behinderungen geeignet ist, können Sie dies ganz einfach mit einem entsprechenden Symbol kennzeichnen.

Girls' Day

Weitere Informationen