07.05.2022

Immobilie im Alter beleihen - Best-Ager-Darlehen Experte Jens Schmidt klärt auf

geschrieben von Jens Schmidt

Das Best-Ager-Darlehen ist ein Darlehen für Immobilienbesitzer ab 60. Es braucht zu Lebzeiten nicht zurück gezahlt werden.

Alles, was Sie über das neue Best-Ager-Darlehen ab 60 wissen müssen

Wer im Alter zu Geld kommen will, hat’s oft schwer. Banken und Sparkassen verweigern älteren Kunden oft ein langfristiges Darlehen. Der Teilverkauf ist mit vielen Fragezeichen versehen: Das lang erarbeitete Eigentum mit einer fremden Partei zu teilen, kommt für viele ältere Menschen nicht in Frage.

Hier setzt das neue Best-Ager-Darlehen an. Wer im Alter in der eigenen Immobilie wohnen bleiben möchte, kann diese jetzt zu Geld machen. Mit der Best-Ager-Finanzierung bleiben die Darlehenskunden allein Eigentümer der Immobilie und profitieren von einer langfristig festgelegten Zinsrate. Eine Tilgung des Darlehens ist zu Lebzeiten der Darlehensnehmer nicht notwendig.

Jens Schmidt ist Deutschlands Best-Ager-Darlehen Experte Nummer 1
Die Kreditmittel stammen aus dem Hause des Versicherungsunternehmens Allianz. Jens Schmidt (53) fungiert deutschlandweit als Ansprechpartner und Vermittler des Best-Ager-Darlehens. Schmidt ist ausgebildeter Bankkaufmann und Versicherungsfachmann. Best-Ager-Kunden profieren von seinem umfangreichen Wissen rund um die Themen Geld und Finanzen.

Jens Schmidt brennt für das neue Darlehensprodukt. Er lobt die kundenfreundlichen Bedingungen und die Einfachheit des Antragsprozesses. Seine Kunden loben die Empathie des Darlehensvermittlers und die perfekte Organisation des Antragsprozesses.

Das Darlehen selbst nimmt der Kunde bequem und einfach von zu Hause auf. Ein Vertreter- oder Gutachterbesuch vor Ort ist dafür nicht erforderlich.

Das Best-Ager-Darlehen als clevere Alternative zum Teilverkauf
Anfang 2020 wurde die Best-Ager-Finanzierung als Testprodukt eingeführt. Ursprünglich sollte der Testzeitraum nach einem Jahr enden. Aufgrund der Corona-Pandemie ging das Best-Ager-Darlehen in die Verlängerung. In dieser Zeit nahm der Produktgeber Verbesserungsvorschläge von Schmidt aktiv auf und besserte wesentliche Eigenschaften des Best-Ager-Darlehens nach.

Das Best-Ager-Darlehen ist ein spezielles Kreditangebot für Immobilieneigentümer jenseits der 60. Gerade dieses Klientel hat oftmals Schwierigkeiten, aufgrund des Lebensalters noch eine Finanzierung über die Hausbank zu erhalten. Hier setzt das Best-Ager Angebot an.

Konzipiert wurde das Darlehen speziell für ältere Darlehensnehmer, um den altersgerechten Umbau einer Immobilie oder eine Pflegevorsorge zu finanzieren. Doch auch die freie Verwendung ist zulässig. Damit kann das Best-Ager-Darlehen beispielsweise auch zur Finanzierung einer neuen Heizung oder Solaranlage eingesetzt werden. Die meisten Darlehensnehmer nutzen das Darlehen, um sich eine Reserve fürs Alter zu schaffen.

Welche Voraussetzungen gelten, um ein Best-Ager-Darlehen zu erhalten?
Für das Best-Ager-Darlehen gelten besondere Voraussetzungen. Bei Verheirateten muss mindestens ein Darlehensnehmer 60 Jahre alt sein und jeder Ehepartner über eine Mindestrente von 700 Euro brutto verfügen. Ein deutlich höherer Rentenbezug eines Ehepartners kann den niedrigeren Rentensatz des anderen ausgleichen. Alleinstehende müssen über eine Bruttorente von 1.000 EUR verfügen.

Als Renten gelten sowohl gesetzliche Renten und Pensionen, aber auch nachhaltig gezahlte Privatrenten oder Betriebsrenten.

Best-Ager-Kunden sollten idealerweise Eigentümer einer lastenfreien Immobilie in Deutschland sein. Eine aktuelle Belastung darf bis 10% Ihres Immobilienwertes ausmachen. Dann muss Ihre kreditgebende Bank allerdings mit einer sofortigen Ablösung des laufenden Darlehens direkt durch die Allianz einverstanden sind.

Reine Anlageobjekte, Gewerbeobjekte oder Mischobjekte (Wohnen und Gewerbefläche kombiniert kommen zur Beleihung ebenso wenig in Frage wie Immobilien in Einzellage. Das Darlehen wird gewährt auf die selbst bewohnte Wohnfläche. Ideal sind Einfamilienhäuser, Häuser mit kleinerer Einliegerwohnung oder Eigentumswohnungen.

Wie hoch kann die Darlehenssumme beim Best-Ager-Darlehen sein?
Die Kredithöhe ist auf kann bis vierzig Prozent des Immobilienwertes betragen. Besichert wird das Darlehen durch Eintragung einer erstrangigen Grundschuld ins Grundbuch der Immobilie. Für erledigte aber noch eingetragene Grundpfandrechte muss der Darlehensnehmer eine Löschungsbewilligung vorlegen. Kunden, denen 40% des Immobilienwertes nicht ausreichen, können die Finanzierung zum jetzigen Zeitpunkt bis zum Beleihungslimit ausnutzen und später, wenn die Immobilie im Wert gestiegen ist, ein zweites Best-Ager-Darlehen (zu den dann gültigen Konditionen) beantragen.

Anders als beim Teilverkauf fallen beim Best-Ager-Darlehen außer der monatlichen Zinsrate keine weiteren Kosten an. Darlehensnehmer zahlen keine Abschlussprovision und kein Vermittlungsentgelt. Lediglich die Notargebühren und die Gerichtskosten zur Eintragung einer erstrangigen Grundschuld obliegen dem Darlehensnehmer.

Besonders die Kosten für Pflege oder den altersgerechten Umbau der eigenen Immobilie können die Einkünfte und Bargeldreserven älterer Eigentümer schnell übersteigen. Eine günstige Immobilienfinanzierung ist für Rentner ansonsten auf dem Markt eher schwierig zu erhalten. Mit den Kreditmitteln aus der Best-Ager-Finanzierung ist es sogar möglich, im Scheidungsfall den Ex-Partner auszuzahlen. Auch in diesem Fall muss der Darlehensnehmer 60 Jahre oder älter sein.

Als Best-Ager-Darlehenskunde profitieren Sie von diesen vier wesentlichen Vorteilen:

  • Der Darlehensnehmer braucht das Darlehen zu Lebzeiten nicht selbst zurück zahlen. Mit der monatlichen Kreditrate sind nur Zinsen zu zahlen – keine Tilgung. Die Rückzahlung erfolgt nach dem Ableben des Darlehensnehmers durch den Verkauf der Immobilie oder durch die Erben.
  • Dank der langfristigen Zinsbindung von 25 Jahren genießt der Darlehensnehmer andauernde Zinssicherheit. Schwankungen am Zinsmarkt können ihm nichts anhaben. Für das Best-Ager-Darlehen gilt das niedrige Zinsniveau von Hypothekendarlehen und Immobilienfinanzierungen.
  • Die Darlehensaufnahme ist denkbar einfach und kann bequem von zu Hause aus erledigt werden. Erforderliche Dokumente kann der Darlehenskunde einfach per Brief, E-Mail oder Whatsapp einreichen. Ist das Darlehen genehmigt, trägt ein selbst gewählter Notar die Grundschuld ein. Danach wird das Darlehen ausgezahlt.
  • Der Darlehensnehmer bleibt allein Eigentümer seiner Immobilie. Er überträgt keine Eigentumsanteile an ein fremdes Unternehmen oder eine weitere Partei. Damit profitiert der Darlehensnehmer allein von künftigen Wertsteigerungen.

Was passiert mit der Best-Ager-Finanzierung, wenn der Darlehensnehmer die Immobilie nicht mehr bewirtschaften kann und gezwungen ist, sie zu verkaufen?

Ist der Darlehensnehmer gezwungen, die selbst bewohnte Immobilie aufgrund lang anhaltender Krankheit oder Feststellung eines Pflegegrades zu veräußern, kann er das Darlehen kündigen. Für einen Zinsaufschlag von 0,03 Prozent ist dies sogar ohne Berechnung einer Vorfälligkeitsentschädigung möglich.

Das Bürgerliche Gesetzbuch (§ 489) sichert dem Darlehensnehmer das Recht zu, das Best-Ager-Darlehen zehn Jahre nach Vollauszahlung jederzeit einseitig mit einer Kündigungsfrist von sechs Monaten zu beenden. Eine Vorfälligkeitsentschädigung ist dabei ebenfalls nicht zu zahlen.

Was passiert mit dem Best-Ager-Darlehen, wenn ein Darlehensnehmer während der Darlehenslaufzeit verstirbt?
Bei Tod eines Darlehensnehmers kann das Darlehen vom verbleibenden Darlehensnehmer bzw. den Erben einfach fortgeführt werden. Es darf aber auch zurück gezahlt werden – und zwar ohne Berechnung einer Vorfälligkeitsentschädigung. Auch dieser Vorteil macht das Darlehen für ältere Menschen sehr attraktiv.

Für das Best Ager Darlehen gibt es keine Altersbegrenzung. Als Darlehensnehmer kommen auch Menschen über 70 oder 80 in Betracht. Das Darlehen darf nahezu für beliebige Zwecke verwendet werden, es muss nicht nachgewiesen werden, wofür das Geld eingesetzt wird. Damit kann es zur Pflegevorsorge dienen, als stille Reserve, um Kinder oder Enkelkinder zu unterstützen oder im Scheidungsfall den Ex-Partner oder die Ex-Partnerin auszuzahlen.

Das als Einmalbetrag ausgezahlte Darlehen können Sie frei einsetzen, ganz gleich, ob Sie dafür Ihr Haus renovieren, sich einen Traumurlaub gönnen oder das Geld in eine monatliche Rente umwandeln. Eine lange Zinsbindung garantiert dem Darlehenskunden langfristige Sicherheit vor dem Höhen und Tiefen der Zinsentwicklung am Kapitalmarkt. Denn beim BestAger Darlehen ist gleich eine 25-jährige Zinsfestschreibung in Schmidts Angeboten enthalten. Der einmal vereinbarte Zins und die die daraus resultierende monatliche Zinsrate sind damit festgezurrt.

Das Angebot ist so attraktiv, dass auch Verbraucherzentralen das Best-Ager-Darlehen empfehlen. Jens Schmidt als Kredit-Experte freut sich über die Anfragen aus ganz Deutschland. Sie zeigen auch, dass das Best-Ager-Darlehen eine attraktive und preisgünstige Alternative zum Teilverkauf sein kann. Außer der monatlichen Zinsrate gibt es (neben den einmaligen Kosten für die Eintragung der Grundschuld als Kreditsicherheit) keine weiteren Kosten.

Die Auszahlung selbst kann der Darlehensnehmer noch 12 Monate nach Darlehensgenehmigung in die Zukunft schieben. Damit zahlt er im ersten Jahr seine Zinsrate nur auf den bereits in Anspruch genommenen Teil. Die Auszahlung der Teilbeträge löst er mit einem einfachen Zahlungswunsch aus. So lassen sich die günstigen Zinsen von heute festzurren und der Kapitalbedarf entsprechend verteilen.

Darlehensantrag in erfahrene Hände geben. Wie viel Erfahrung hat der Vermittler konkret mit dem Best-Ager-Darlehen?
Für den Antrag auf das Best-Ager- Darlehen haben Interessenten in der Regel nur einen Versuch. Es kann daher für einen Darlehensnehmer durchaus von Vorteil sein, den Darlehensantrag in die Hände eines erfahrenen Partners zu geben.

Allein im abgelaufenen Jahr haben Schmidt und sein Team eine dreistellige Anzahl Best-Ager-Darlehen erfolgreich vermittelt. Von dieser Erfahrung profitieren Schmidts Kunden aus ganz Deutschland. 

Die telefonische Beratung ist kompetent und empathisch - ein großer Vorteil für alle Kunden, die sich heute fragen, ob sie mit über 60 noch ein Darlehen beantragen können.

Kontakt für Ihre Best-Ager-Anfrage aus ganz Deutschland:

Jens Schmidt, Tel. 0421-83673100
Mail: Jens.Schmidt@allianz.de

Internet: www.darlehen-im-alter.de