08.11.2018

BREXIT - Das Vereinigte Königreich verlässt die Europäische Union

geschrieben von Marlene Kieschkel

Informationen und nützliche LINKS rund um den Brexit.

Nachdem Großbritannien am 29. März 2017 den formellen Antrag auf Austritt aus der Europäischen Union gestellt hatte, wäre der Austritt nach einer Frist von 2 Jahren zum 29. März 2019 erfolgt.  Die EU hatte dem Vereinigten Königreich jedoch zwischenzeitlich eine Verschiebung des Brexits bis zum 22. Mai 2019 zugesagt unter der Voraussetzung, dass das britische Unterhaus dem 2018 ausgehandelten Austrittsabkommen ("Deal") bis zum 12. April 2019 zustimmt.

Da dies nicht geschehen ist, konnte ein ungeordneter Brexit ohne Austrittsabkommen am 12. April 2019 dadurch abgewendet worden, dass der Europäische Rat am 10. April 2019 einem Antrag der britischen Regierung auf Verschiebung des Brexit stattgegeben hat.

Dieser Aufschub gilt bis zum 31. Oktober 2019.

Bei Ratifizierung eines Austrittabkommens kann Großbritannien aber bereits früher aus der EU austreten.

Dennoch ist ein „harter Brexit“ („No Deal“) ohne Austrittsabkommen weiterhin nicht auszuschließen.

Je nach Engagement, nach Branche und Größe kann der mit dem Brexit verbundene Umstellungsaufwand in den Unternehmen variieren. Um die Unternehmerinnen und Unternehmen bei den Vorbereitungen zu unterstützen, hat der DIHK nun eine Brexit-Checkliste (Onlinetool) entwickelt. Die Übersicht soll insbesondere aufzeigen, wo Anpassungsbedarf besteht und ein Handeln nötig ist.

Weitere Informationen und nützliche LINKS: 

Bitte auf den nachstehenden Button klicken!

Bitte auf den nachstehenden Button klicken!

Bitte auf den nachstehenden Button klicken!

Bitte auf den nachstehenden Button klicken!

Bitte auf den nachstehenden Button klicken!

Bitte auf den nachstehenden Button klicken!

Bitte auf den nachstehenden Button klicken!

Bitte auf den nachstehenden Button klicken!