14.10.2020

Probezeitkündigung?

geschrieben von Alexandra Brnicanin

Nicht immer überstehen Ausbildungsverhältnisse die Probezeit. Für Unternehmer häufig sehr frustrierend. Jetzt noch nachbesetzen!!!

Nicht immer gelingt der Ausbildungsstart perfekt. Immer mal wieder passiert es, dass ein Ausbildungsverhältnis innerhalb der Probezeit aufgehoben wird. Das kann vielfältige Gründe haben. 

Für Unternehmen, die Zeit und Geld in die Bewerbergewinnung gesteckt haben, ist dies natürlich nicht befriedigend. Hier die gute Nachricht: Es geht noch etwas! 

Stellen können auch jetzt noch nachbesetzt werden!

Viele jungen Menschen sind auch heute noch auf der Suche nach einer Ausbildung. Also: Kopf hoch und weitermachen! Viele Unternehmen hatten mehr als eine gute Bewerbung für ihre Ausbildungsstelle. Also warum nicht aktiv werden und Bewerber, die zuvor nicht eingestellt wurden, noch einmal kontaktieren? Oder Bewerber, die sich jetzt noch bei Ihnen bewerben, eine Chance bieten?

Kontaktieren Sie auch gerne unsere Kolleginnen aus dem Ausbildungsmatching. Sie stehen in Kontakt mit Ausbildungswilligen:

https://bit.ly/BewerbernavigatorBetriebe

Schon gewusst?

Für den Beginn einer Ausbildung gibt es keinen gesetzlich festgelegten Zeitpunkt! Der 01.08. hat sich in den Köpfen vieler Personaler als Startzeitpunkt festgesetzt. Grundsätzlich kann Ausbildung aber zu jeder Zeit starten.

Zugegeben: Nicht jeder Starttermin ist ideal. 

  • Natürlich ist der Beginn des Berufsschulunterrichtes zu bedenken. Dieser begann in diesem Jahr am 12.08. Bei pfiffigen Bewerbern ist aber das Nachholen von ein paar Wochen Unterrichtsstoff machbar.
  • Es gibt bundesweit einheitliche Prüfungstermine. Damit ein Auszubildender in einen "guten Prüfungsrhythmus" kommt, empfehlen wir einen Start in der Zeit vom 01.07. - 30.09. eines Jahres. Aber auch ein Beginn außerhalb dieses Zeitrahmens ist denkbar! Sprechen Sie uns an und finden Sie mit uns eine individuelle Lösung!
—Das Team der Ausbildungsberater